Logo%20gelb_edited.png

Wie lange dauert eine Psychotherapie?
Die Dauer einer Psychotherapie ist von der  Art​ und dem Ausmaß der Problematik abhängig und richtet sich zusätzlich nach den individuellen Therapiezielen bzw. dem Therapiefortschritt.

Wie oft findet eine Psychotherapiesitzung statt?
Üblicherweise stellt eine Therapiesitzung von 50 Minuten einmal pro Woche eine angemessene Frequenz dar.
Der Abstand zwischen den Sitzungen kann jedoch, abhängig von Ihrem Anliegen, auch kürzer oder länger sein. Eine gewisse Regelmäßigkeit schafft jedoch günstige Bedingungen für den psychotherapeutischen Prozess.

Wie werden Absagen von Psychotherapie-Einheiten gehandhabt?
Ich bitte Sie, 24 Stunden vor dem Termin abzusagen, andernfalls stelle ich den Betrag in Rechnung.

Was, wenn es zu schwierigen Phasen im Verlauf der Psychotherapie kommt?
Ihre Offenheit, Ihr Vertrauen und das Mitteilen von dem, was Sie bewegt und in Ihnen vorgeht, ist mir besonders wichtig. Ich möchte Sie daher dazu einladen, eventuell auftretende Probleme und Unsicherheiten in der Therapie anzusprechen, wenn diese auftreten.Die Psychotherapie läuft bei jedem Menschen individuell ab. Sie können Perioden der Skepsis erleben und sich nach einiger Zeit fragen, was denn durch die Therapie anders werden soll bzw. anders geworden sei. All das gehört zum Therapieprozess dazu, ebenso wie die einzelnen Therapiephasen, Krisen und Höhepunkte, die allesamt Kennzeichen für eine Veränderung sein können.